Jérôme Gouin

REISEROUTE EINES EINHEIMISCHEN KINDES

gallery/91051146_4240580009300781_535277930104750080_o

Das Blut der Erde fließt durch seine Adern.

 

Seit seiner Jugend schon, wusste Jérôme, dass er Winzer werden wollte, genau wie sein Großvater.

 

An seiner Seite lernte er die guten Gesten und das Beobachten. Seine Neugierigkeit wurde nach une nach stärker, und so verstand er wie sich die Trauben am besten entwickelten.

 

Er war ihm klar, dass ein guter Winzer auch demütig bleiben muss und akzeptiete, dass seine Arbeit darin bestand, sich an die Umwelt anzupassen und den Lebenszyklus einer Rebstöcke zu respektieren, um das Beste aus jeder Rebsorte in jeder Bodenlage auszudrücken.

"Obwohl ich kein Öko-Label besitze, habe ich genauso wie meine Grosseltern, immer auf natürlicher Art und Weise geabeitet, mit nachhältigkeit und Sinn.

 

Beobachtung und Harmonie mit der Natur sind mir wichtig, damit ich rechtzeitig und effizient reagieren kann, um gesunde Trauben zu erzeugen.

 

Es gibt kein guten Wein ohne gesunde Reben... alles ist eine Sache der Balance"

 

 

Winzer aus Leidenschaft

Seit den 1990er Jahren widmet sich Jérôme der Weinbergbewirtschaftung und lernt seine Beruf im Familienunternehmen. Ab dem 16. Lebensjahr besuchte er das Internat des Château La Tour Blanche in Sauternes, um Weinherstellung zu studieren.

1994 erhielt er die BEPA (Brevet d'Etudes Professionnels Agricoles) in der Weinbergbewirtschaftung.

1995 erwarb er den BTA-Abschluss (Brevet de Technicien Agricole) in VITIKULTUR und OENOLOGIE

2010 übernahm er das Familiengut und wurde Eigentümer und Geschäftsführer der EARL des Vignobles Gouin.